Handball-Bezirksliga: TVM-Männer gewinnen umkämpftes Keller-Duell gegen Gröbenzell – Marcel Göppel erzielt Siegtor

Der Matchwinner des Abends strahlt über`s ganze Gesicht. Nach dem knappen 25:24 (13:12)-Heimsieg des TV Memmingen (TVM) im Keller-Duell der Handball-Bezirksliga gegen die HSG Gröbenzell-Olching erinnert sich der Memminger Rechtsaußen  Marcel Göppel (27) an die entscheidende Szene kurz vor Schluss: „Es war unser letzter Angriff beim Stand von 24:24. Zehn Sekunden waren da vielleicht noch auf der Uhr. Der Gegner hat offensiv gedeckt, Mann gegen Mann. Ich habe angetäuscht, dass ich einlaufen will.“ Und weiter: „Mein Nebenspieler Maxim Ullmann hat dadurch zwei Gegenspieler auf sich gezogen. Dann hab` ich den Pass von Maxim bekommen und den Ball  aus Rechtsaußen-Position im langen Eck versenkt.“ Sieben Sekunden vor der ultimativen Schlusshupe. Kurz danach ist  Schluss. Der Jubel über den erlösenden Heimsieg fällt bei den TVM-Akteuren entsprechend leidenschaftlich aus.

Jetzt aber der Reihe nach: Die Gastgeber beginnen konzentriert und strukturiert; folgerichtig liegen sie nach 22 Minuten mit 10:6 in Führung. Bis zur Pause können die Gäste allerdings auf 13:12 verkürzen. Nun folgt die fast schon obligatorische Schwächephase der Memminger zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Diesmal aber halten sie den Schaden in Grenzen: Mehr als ein Tor Vorsprung „gönnen“ sie den Gröbenzellern nicht (18:19; 45. Minute). Von da an läuft es wieder beim TVM: Als Marten Ostenrieder zweieinhalb Minuten vor Schluss das 24:21 gelingt, scheint der Sieger der Partie  ermittelt zu sein. Durch Tore von Charly Bögle und Oliver Broich können die Oberbayern aber doch noch einma ausgleichen - 24:24. Dann schreitet besagter Marcel Göppel zur Tat. Durch den zweiten Saisonsieg verbessern sich die Rot-Weißen auf den achten Tabellenplatz (4:6 Zähler). (Quelle: Memminger Zeitung / dp)

Ausblick: 
Nächsten Sonntag, 10. November, gastieren die Memminger zum Allgäu-Derby beim TSV Sonthofen. Das Spiel ist für 14.45 Uhr angesetzt.

Es spielten für den TVM:
Torhüter Jannik Merfels und Niklas Dückminor – Feldspieler Stefan Zierke, Marcel Göppel (4 Tore), Marcel Lecheler (1), Constantin Tudusciuc (2), Maxim Ullmann (2), Tobias Kurz (2 Tore/davon 2 Siebenmeter), Nils Kunz (3), Björn Walter (6/4), Kay Förster (2), Linus Leßner, Attila Novak (2) und Marten Ostenrieder (1)