Handball-Bezirksliga: Gegen Mindelheim kassieren TVM-Männer vierte Pleite in Folge – Abteilungsleiter Zierke redet Spielern ins Gewissen Memmingen

In der BBZ-Halle läuft gerade die 49. Minute im Derby der Handball-Bezirksliga zwischen dem TV Memmingen (TVM) und dem TSV Mindelheim. Gastgeber TVM liegt fast aussichtslos mit 19:27 im Hintertreffen, als Maxim Ullmann seine zweite Zweiminuten-Strafe kassiert. Völlig frustriert läuft Ullmann zur Auswechselbank, zieht sich dort seine Turnschuhe aus und donnert diese wutentbrannt auf den Hallenboden.Den Rest des Spiels wird der eigentlich noch einsatzberechtigte Spieler schmollend wenige Meter abseits der Spielerbank verbringen. Es sind Szenen, die die aktuelle Stimmungslage beim ambitioniert gestarteten, nun aber in Abstiegsgefahr geratenen TV Memmingen (Vorletzter/4:14 Punkte) sinnbildlich beschreiben. Zum Spiel: Die Memminger beginnen druckvoll und gut; nach sechs Minuten führen sie mit 4:1. Dann kassieren sie - unverständlicher Weise - in Überzahl zwei Gegentore und den Ausgleich (Zwischenstand 4:4). Dennoch bringen sie in den ersten 20 Minuten einen passablen Auftritt auf die „Platte“ (10:10). Anschließend aber verlieren sie die Spielkontrolle, machen „zu viele technische Fehler im Angriff“ (Trainer „Tadek“ Polyfka), und fangen sich binnen neun Minuten sechs Gegentore ein. Zur Pause liegen sie mit 11:16 zurück.

Auch der Wiederbeginn mißlingt den in dieser Phase völlig indisponierten Memmingern, die sich zunehmend in ihr Schicksal zu ergeben scheinen. In Folge gravierender Abwehrschwächen liegen sie nach40 Minuten mit 15:25 zurück. „In so einer Phase haben wir dann niemanden, der den Karren aus dem Dreck zieht“, räumt Coach Polyfka nach der Pleite ein. Die Hoffnungen für den TVM sind dahin. Zwar stabilisieren sich die Hausherren in der Endphase, letztlich aber unterliegen sie mit 27:32. Trainer Polyfka berichtet gegenüber der MZ: „Unser Abteilungsleiter Max Zierke hat in der Kabine soeben an die Spieler appelliert, dass sie künftig in Sachen Einstellung und Leistung eine Schippe drauflegen müssen.“Die anschließende Weihnachtsfeier der Handball-Abteilung im Tribünenbereich der Halle findet in gedämpfter Stimmung statt. (Quelle: Memminger Zeitung / dp)

Ausblick:
Am kommenden Samstag, 14. Dezember, müssen die Memminger ab 18 Uhr beim Spitzenreiter TSV Murnau antreten. Anschließend folgt eine vierwöchige Spielpause.

Es spielten für den TVM:
Torhüter Jannik Merfels und Niklas Dückminor – Feldspieler Stefan Zierke (1 Tor), Marcel Göppel (5), Marcel Lecheler, Nils Kunz (1), Constantin Tudusciuc (4), Jasmin Kasumovic (1), Maxim Ullmann (3), Tobias Kurz (2 Tore/davon 1 Siebenmeter), NiklasFischer, Björn Walter (4/1), Kay Förster (1), Linus Leßner (4), Marten Ostenrieder (1) und Philip Bönsch