Handball-Bezirksliga: TVM-Männer verlieren 27:36 bei Spitzenreiter Murnau und gehen als Vorletzter in die Winterpause

Die Bezirksliga-Handballer des TV Memmingen (TVM) haben sich nach einer 27:36 (13:17)-Niederlage beim Tabellenführer TSV Murnau in die vierwöchige Winterpause verabschiedet. Diese verbringen sie in der Abstiegszone, nämlich mit 4:16-Punkten als Tabellen-Vorletzter.

Zum Spiel in Murnau: Die Memminger, bei denen überraschenderweise Trainer „Tadek“ Polyfka als Spieler aufläuft, legen einen Blitzstart hin und führen nach zwei Minuten mit 3:0. Dieses Glücksgefühl auf Gästeseite hält jedoch nicht lange an: Denn in der zehnten Minute  kann Spitzenreiter Murnau ausgleichen (4:4). Direkt danach bekommen die Memminger vom Liga-Primus eine heftige Lektion erteilt, in dieser zwölfminütigen Phase kommen sie – isoliert betrachtet – mit 2:9 unter die Räder. Einer der Gründe hierfür ist die teils erschreckend schwache Chancenverwertung, die die Gäste über den gesamten Spielverlauf hinweg offenbaren. Insgesamt liegen die Rot-Weißen nun mit 6:13 zurück.

Zur Pause führt der TSV Murnau mit 17:13. Zu Beginn der zweiten Abschnitts gelingt den Maustädtern eine respektable Aufholjagd. Erst verkürzt Constantin Tudusciuc in der 37. Minute auf 19:18, dann markiert Björn Walter fünf Minuten später das 23:21 – jetzt attackieren die Memminger den Tabellenführer massiv. Dieser sieht sich zu einer Auszeit gezwungen. Nach dieser Spielunterbrechung übernimmt das Team vom Staffelsee wieder sehr deutlich die Regie und gewinnt gegen zu harmlose Memminger  letzten Endes klar mit 36:27. (Spieler-)Trainer Polyfka sagte nach Spielschluss: „Wir haben uns viele gute Chancen herausgespielt, diese aber viel zu wenig genutzt.“ Und weiter: „Wir hätten es den Murnauern deutlich schwerer machen können.“ Jetzt dürften die Memminger erst einmal froh darüber sein, dass sie in den kommenden spielfreien Wochen regenerieren und Kraft tanken können. (Quelle: Memminger Zeitung / dp)

Ausblick:
Nach der nun folgenden Spielpause erwarten die TVM-Handballer am Samstag, 11. Januar 2020 ihren Derby-Rivalen HSG Dietmannsried-Altusried II. Die Partie beginnt um 19.30 Uhr.

Es spielten für den TVM:
Torhüter Jannik Merfels und Dominik Neubig – Feldspieler Marcel Göppel (7 Tore), Marcel Lecheler (1), Constantin Tudusciuc (6), Jasmin Kasumovic, Tobias Kurz, Raphael Liess, Niklas Fischer, Björn Walter (7 Tore/davon 4 Siebenmeter), Linus Leßner (2), Tadeusz Polyfka (4)