Der Auftakt ist geglückt: Die Bezirksklassen-Handballer des TV Memmingen (TVM) haben ihr erstes Saisonspiel - auswärts beim VfL Buchloe - mit 30:23 (13:13) gewonnen.

Die aushilfsweise von Betreuer Dirk Liess gecoachten Memminger (der neuverpflichtete Trainer Marc Zenses fehlte aus privaten Gründen) führten in der Anfangsphase mit 3:1. Im weiteren Verlauf entwickelte sich in der Buchloer Sporthalle ein offener Schlagabtausch mit engen Spielständen (4:4/10:10/12:12). Kurz vor dem Wechsel ließen die Memminger Gäste dann etwas nach, jetzt vergaben sie am gegnerischen Kreis etliche Tormöglichkeiten. In der Abwehr gestatteten sie den Buchloern zu viele Freiräume. Zur Halbzeit war die Begegnung beim Stand von 13:13 ergebnisoffen. „Die Pause kam genau zur rechten Zeit“, räumte TVM-Torjäger Björn Walter nach dem Spiel ein.

Und siehe da: Nach der Unterbrechung starteten die Rot-Weißen sehr druckvoll und konzentriert in den zweiten Durchgang. Nun „gewannen“ sie den Abschnitt bis zur 43. Minute praktisch mit 7:1, wodurch der Gesamtzwischenstand 20:14 aus Memminger Sicht lautete. Bernhard Lewin gelangen in dieser Phase drei Treffer. Auch in der Folge gaben die Maustädter den Ton an. Beim Stand von 24:17 für die Gäste zwölf Minuten vor dem Spielende sah der VfL Buchloe dann die Zeit gekommen, mit seiner letzten Auszeit das Spiel vielleicht doch noch einmal so richtig spannend machen zu können. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch. Zwar verkürzten die Wertachstädter ihren Rückstand tatsächlich auf nurmehr vier Tore (20:24; 51. Minute), doch im Endspurt behielten die diszipliniert auftretenden Memminger souverän die Oberhand: Letztlich gewann der TVM seine Premiere in der Bezirksklasse also völlig verdient mit 30:23.(Quelle: Memmingen Zeitung / dp)

Es spielten für den TVM:
Marcus Klär (Torhüter) – Jonas Hoch (1 Tor), Lars Huscheck (1), Marcel Lecheler (2), Philip Bönsch (4), Linus Leßner (2), Raphael Liess (1), Bernhard Lewin (3), Kay Förster (4), Jeremiah Henkel, Sebastian Schulze (3) und Björn Walter (9 Tore/davon 1 Siebenmeter).