Am Sonntag, 31. März um 11 Uhr, lautete es für „meine Mädels“, so die Trainerin der JSG, „das letzte (Heim-)Spiel gemeinsam in der C-Jugend“ gegen die Gäste aus Dietmannsried/Altusried zu bestreiten.

Die anfängliche Nervosität und Unentschlossenheit im Angriff und die daraus fehlende Toreffektivität führten relativ schnell zu einem Rückstand. In der Abwehr stand die JSG aber grundlegend solide und ließ sich nur durch den ein- oder anderen Haken der gegnerischen Rückraumspielerinnen in die „Knie“ zwingen. Der Torabstand wuchs dennoch an und zur Halbzeit stand es 9:14 gegen Ottobeuren-Memmingen.

Nach einer Ansprache mit dem Motto: "habt Spaß am Handball, freut Euch und ihr seid ein tolles Team" gingen die Mädels gelöster und konzentrierter in die zweite Halbzeit. Sie konnten vom Anpfiff an ihr Können zeigen und holten ein ums andere Tor auf. Innerhalb zehn Minuten zogen sie dann mit den Gästen gleich, wobei insbesondere die starke Abwehr dabei half, die anfangs so starken eins-gegen-eins-Gegnerinnen dann durchaus verzweifeln zu lassen. Durch einen verbesserten Angriff mit schönen Aktionen sowie konsequenteren Torerfolgen wurde das Spiel dann nach 50 Minuten mit 24:18 – ein schönes Spiel, das aus der gesamten Teamleistung profitierte und spannend anzusehen war – abgepfiffen.

Die Trainer Gabi Köpf zum Abschied: „Mein besonderer Dank gilt den Mädels (unbedingt zu erwähnen auch Sophia Rau, Laura Renger und Jolin Brugger), die eine solche Leidenschaft für diesen tollen Sport haben und natürlich auch allen Helfer & Helferinnen, den Fans und auch meinen Trainerkollegen/innen. Alles in allem können wir die Saison mit einem soliden und guten 4. Platz beenden! Scheee wars, ihr seid ein tolles TEAM...DANKE....und...immer am Ball bleiben ...“

Es spielten für die JSG:
Zeh Valentina (TW), Fürll Stefanie (TW), Laura Renger (TW), Leonie Wegmann, Sophia Rau (1 Tor), Leonie Hofius (9), Lena Seefelder (3), Jolin Brugger (1), Pauline Müller (8), Lisa Marie Riedele (2)