Am vergangenen Sonntag trat die A-Jugend der JSG Ottobeuren-Memmingen zu ihrem ersten Auswärtsspiel beim TSV Niederraunau an. Am Ende stand mit einem verdienten Sieg ein erfolgreicher Start in die Saison zu Buche.

Der Gegner legte erst einmal vor und ging gleich mit 1:0 in Führung. Doch die Reaktion folgte sofort und durch Florian Popp am Kreis wurde gleich wieder ausgeglichen. Kapitän Nils Kunz führte sein Team zudem durch schöne Aktionen gekonnt an. Die JSG erzielte im Angriff Tor um Tor, doch zog Niederraunau durch zwei starke Rückraumakteure immer wieder nach. So blieb das Spiel blieb spannend. Doch da Torwart Miguel Pires durch Paraden dann einige Torwürfe der Heimmannschaft entschärfte, verabschiedeten sich die Teams mit 14:18 für die Spielgemeinschaft in die Pause.

In der zweiten Halbzeit blieb es weiterhin ausgeglichen und die Jungs der JSG weiterhin in Front. Doch konnten die knappe Führung nicht weiter ausgebaut werden. Mit der Zeit übernahm dann Jakob Mayer Zusehens Verantwortung und warf allein im zweiten Durchgang sechs Tore. Auch eine komplette Manndeckung in den letzten Minuten und damit dem letzten Versuch der Gastgeber, das Spiel noch zu drehen, konnte das Team um Linus Weiss, der sein erstes Tor für die A-Jugend machte, nicht mehr aus der Ruhe bringen. So sicherte sich die JSG die ersten zwei Punkte der Saison.

Trainerin Nadine Kofler: "Wir hatten auf jede taktische Maßnahme des Gegners eine Antwort, auch wenn in Angriff und Abwehr noch einige Luft nach oben ist. Wenn die Mannschaft mit dieser kämpferischen Einstellung auch in das nächste Auswärtsspiel geht, können wir vielleicht wieder Punkten."

Der nächste Gegner der JSG Ottobeuren-Memmingen ist die TG Landshut, die mit 4:0 Punkten optimal in die Landesligasaison gestartet ist.

Es spielten für die JSG:
Pires, Grabher (beide Tor), Whyte, Kunz (8/1), Eberl (3), Bönsch (2), Mayer (10/3), Albrecht, Popp (7), Rogg (2), Weiß (1)