Zum ersten Heimspiel der Saison begrüßte die JSG Ottobeuren-Memmingen den TSV Allach 09 II. Die erste Mannschaft aus Allach belegt derzeit in der Jugendbundesliga den ersten Platz, auch die zweite Mannschaft in der Landesliga war noch ohne Verlustpunkte. Damit war allen klar, dass ein schweres Spiel warten sollte.

Die Gäste starteten gleich gut ins Spiel und so mussten das Trainer-Team Freymann/Kofler schon in der neunten Spielminute beim Spielstand von 4:9 durch ein Team-Timeout die Notbremse ziehen. Danach stand die umgestellte Abwehr nun besser, Allach traf aber trotzdem weiter ein ums andere Mal. Ursache dabei war auch etwas Pech für die JSG-Jungs. Denn immer, wenn ein Ball pariert wurde oder nur der Pfosten getroffen wurde, landete der Abpraller wieder beim Gegner. Mit 13:21 verabschiedeten sich die Teams in die Halbzeit.

Angeführt von Kapitän Nils Kunz, der an diesem Tag neun Tore erzielte, zeigten die Jungs der JSG Moral und hielten fast die gesamte zweite Halbzeit dagegen. Auch Jakob Mayer zeigte sein Können, als Vollstrecker sowie Passgeber. Zwar konnte das Team die spielerisch überlegenen Allacher nicht mehr einholen, aber der Vorsprung wuchs nur noch um ein Tor in Halbzeit zwei an. Ein Sonderlob gebührt Noel Wingler, der trotz der Niederlage gut spielte und mit vier Toren glänzte. Das letzte Tor erzielte dann Philip Bönsch zum 25:34 Endstand. Die Gäste aus Allach sind in dieser Form und Aufstellung mit Sicherheit ein Meisterschaftskandidat und sicherten mit dem Sieg ihren ersten Platz weiterhin ab.

Für die JSG am Ball waren:
Grabher (Tor); Wingler 4, Whyte, Kunz 9/1, Eberl, Bönsch 2, Mayer 5/2, Albrecht 2, Popp 2, Rogg, Weiss 1