Am vergangenen Sonntag trat die Landesliga A-Jugend der JSG Ottobeuren-Memmingen (4.) gegen den Tabellennachbarn Ebe Forst United (5.) an. Das Hinspiel verloren die Jungs der JSG knapp mit 31:29.

Die ersten Minuten der Partie prägte eine gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten. So fiel das 1:0 durch Flo Popp erst in der 7. Minute des Spiels, wurde aber auch gleich durch Ebersberg wieder ausgeglichen. Alexander Rogg und Nils Kunz erhöhten bis zur 12. Minute auf 4:1, ehe nach dem kürzesten Abstand des laufenden Matches in der 15. Minute (5:3) durch Mayer, Rogg, Knoflicek und Kunz die JSG vorentscheidend auf 12:5 vorlegen konnte. Mit einem Doppelpack von Linus Weiß verabschiedeten sich die Teams mit 14:7 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit verhielt sich die Abwehr um den hervorragend haltenden Torwart Phillip Grabher weiterhin clever, konnte aber an die überragende Leistung der ersten Halbzeit nicht mehr nahtlos anknüpfen. Im Angriff zog Philip Bönsch geschickt die Fäden und steuerte selbst drei Tore zum Sieg bei. Marius Albrecht erzielte zwischendurch einen Hattrick zum 35:20 Zwischenstand. Das letzte Tor des Tages war Kapitän Nils Kunz vorbehalten, der mit einem sehenswerten Treffer den 37:22 Endstand markierte und die geglückte Revanche für die Hinspielniederlage besiegelte.

Trainerin Bettina Freymann: "Ich war heute sehr zufrieden mit dem Spiel der Mannschaft. Wir haben in der Defensive eine hervorragende Arbeit um die Abwehrchefs Popp und Rogg sowie Jonas Eberl gezeigt. Auf diese Leistung können wir aufbauen und zuversichtlich zum Tabellenführer nach Allach fahren."

Für die JSG am Ball waren:
Grabher, Pires (beide Tor), Knoflicek 3, Kunz 8, Eberl 1, Bönsch 3, Mayer 7/1, Albrecht 4, Popp 3, Rogg 5, Weiß 4