Handball-Bezirksliga: Am Sonntag ab 18.15 Uhr empfängt der TV Memmingen die zweite Mannschaft des TSV Ottobeuren

In der Handball-Bezirksliga der Männer kommt es am Sonntag zum Lokalderby zwischen dem TV Memmingen (TVM) und dem TSV Ottobeuren II (TSVO). Das Nachbarschaftsduell zwischen den Rot-Weißen und den Gelb-Schwarzen wird in der BBZ-Halle ausgetragen. Es beginnt um 18.15 Uhr.

TVM: Wiedergutmachung im Derby?
Die Memminger, die vor dem Saisonstart das Ziel ausgegeben hatten, „oben mitspielen“ zu wollen, sind nach ihrer überraschend hohen 25:38-Auftaktniederlage in Bad Tölz ziemlich unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. Wenngleich man festhalten muss, dass die Jungs von Trainer „Tadek“ Polyfka in Tölz eine gute erste Halbzeit auf die Platte gebracht haben. Erst in der zweiten Spielhälfte brachen sie regelrecht ein und kassierten eine Schlappe mit 13 Toren Differenz. Trotzdem oder gerade deshalb kommt das Spiel gegen die Ottobeurer „Zweite“ jetzt vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn ein stark beachtetes Nachbarschafts-Duell vor eigener - und voraussichtlich größerer - Kulisse dürfte bei den TVM-Akteuren maximalen Ansporn und einen unbedingten Willen zur Wiedergutmachung auslösen. Zum Memminger Aufgebot: Marco Lecheler wird verletzungsbedingt für längere Zeit ausfallen. Niklas Dückminor fehlt beim Derby am ersten Jahrmarkt-Sonntag ebenfalls. Der junge Keeper beginnt tags darauf am Montag sein Lehramtsstudium in Würzburg. Auf MZ-Anfrage sagte Dückminor: „So gern ich auch im Derby mittspielen würde, einen Tag vor dem Semesterbeginn anzureisen macht keinen Sinn.“

TSVO II: Kracher zum Punktspielstart
Für den TSVO II ist das Derby an der Memminger Bodenseestraße zugleich das Saisonauftakt-Match und somit die erste große Standortbestimmung – auch für das Trainer-Trio bestehend aus Markus Müller, Luca Keßler und Markus Schneider. Weil die Ottobeurer heuer gleich mit drei Männermannschaften am Liga-Spielbetrieb teilnehmen, haben Müller und Co. am Sonntag eine auch quantitativ gute Auswahl an Spielern.

Letzter Vergleich vor  dreieinhalb Jahren
Das letzte wichtige Aufeinandertreffen zweier Männerteams von TVM und TSVO ging am 16. April 2016 als Landesliga-Partie über die Bühne.  Damals besiegte die Ottobeurer „Erste“ die Memminger „Erste“ mit 28:23. (Quelle: Memminger Zeitung / dp)

So will der TVM spielen:
Jannik Merfels und Marcus Klär (Torhüter) – Marcel Göppel, Marcel Lecheler, Constantin Tudusciuc, Maxim Ullmann, Tobias Kurz, Björn Walter, Kay Förster, Linus Leßner, Attila Novak, Jasmin Kasumovic, Lars Huscheck, Niklas Fischer